info 

Unter dem Label 16/9 productions entwickelt die Kölner Regisseurin und Autorin Silvia Werner seit 2015 Bühnenproduktionen in verschiedenen Formaten. 

Die Themen? Sex, life 'n' stage! Man nehme etwas, das 'Kunst' sein soll und ergänze es um eine Prise Sarah Kane und MTV. Auf die Bühne gegossen ergibt dies dann einen Cocktail aus Fragen der Generation Y und der Suche nach dem Sinn im Sinn. 

Die Reise ins Herz der Oberfläche hat 2014 mit dem Regiedebüt "Exit ROMEO" begonnen. Auf diese Arbeit folgte in 2015 die Jugendtheater-produktion "REQUIEM 2.0", die für den Kölner Kinder- und Jugend-theaterpreis nominiert wurde.Im Januar 2017 folgte die Nahaufnahme einer gescheiterten Beziehung in "Der rote Raum", der sich im November 2017 das politische "American Psychosis" ebenfalls in Koproduktion mit der studiobühneköln anschloss. Im November 2018 fand die Analyse zwischenmenschlicher Albernheiten und gesellschaftlicher Neurosen mit dem Performance-Projekt VICKY VAGINA ihren vorläufigen Höhepunkt. 

"But then she wondered if the gemlike 'clues' were only some kind of compensation. To make up for her having lost the direct, epileptic Word, the cry that might abolish the night."

Thomas Pynchon

© 2018 16/9 productions. Erstellt mit Wix.com